Fortbildung und Methodenschulung für Multiplikator_innen der politischen Jugendbildung in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein vom 27.11. (18:00 Uhr) – 30.11.2016 (16:30 Uhr) – Anreise ist auch am 28.11. bis 9:00 Uhr möglich

„Digitalisierung erfahrbar machen“ – Mini-LARP als Methode der politischen Bildung Ameldung / Programm zum Download

Was sind Mini-LARPS? LARP steht fIMG_3976ür „Live Action Role Playing“ und ist, wenn über­haupt, aus dem Fantasybereich bekannt. Wie der Name vermuten lässt, sind Mini-LARPs weniger aufwändig: Sie passen in das Seminar-Setting und nehmen nur wenige Stunden in Anspruch.

Die Teilnehmenden werden dabei mit vorbereiteten Rollen in eine Geschichte geführt, in der sie konkret handeln müssen. So werden Emotionen erzeugt, die nach dem Spiel zur inhaltlichen Auseinandersetzung motivieren. In der politischen Bildung bilden Geschichte und Charaktere unterschiedliche Interessen, Konflikte und Fragestellungen ab, die nach dem Spiel vertieft weiter bearbeitet werden können. Mini-LARPs als innovative Methode in der politischen Bildung zu verankern – dieses Ziel verfolgt seit Jahren die Projektgruppe „Medienkommunikation und Globalisierung“ im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB). Bereits zum vierten Mal organisiert sie nun eine Fortbildung zu diesem Thema für Multiplikator_innen der politischen Bildung. „Digitalisierung erfahrbar machen“ – Mini-LARP als Methode der politischen Bildung Mini-LARP „2084 – Datenwelten“: In diesem Jahr ist das Seminar als Methoden­schulung konzipiert.

Nach einem allgemeinen Kennenlernen der Methode „Mini-LARP“ steht das von der Projektgruppe selbst entwickelte Spiel „2084 – Datenwelten“ im Mittel­punkt. Es nimmt die Folgen digitaler Überwachung in den Blick, thematisiert den Umgang mit eigenen Daten und das daraus resultierende digitale Gedächtnis: In einer nicht allzu fernen Zukunft ist im „Grundgesetz 7.0.“ die Datentransparenz eines jeden Menschen fest verankert – bis über den Tod hinaus. Die Spieler_innen versuchen, Einfluss auf ihr digitales Vermächtnis zu nehmen. Gesellschaftsbezug: Das Spiel „2084 – Datenwelten“ bietet viele Ansätze, die darin gemachten Erfahrungen auf die aktuelle Situation zu übertragen und zum gesellschaft­lichen Wertediskurs über Transparenz, Privatheit und Sicherheit in ein intensives Gespräch zu kommen. Ist das „Ende der Privatheit“, wie es Facebook-Gründer Mark Zuckerberg beschreibt, heute schon erreicht oder sollte sie durch Weiterentwicklung rechtlicher Grundlagen unserer Demokratie geschützt werden? Fragen wie diese sollen im Anschluss an das eigene Erleben des Mini-LARPs diskutiert werden. Selbst anleiten und entwickeln: Auf didaktischer Ebene soll über Herausforderungen bei der eigenen Durchführung nachgedacht werden, um alle Teilnehmenden in die Lage zu versetzen, „2084 – Datenwelten“ und andere Mini-LARPs selbst anzuleiten und neue im Themenbereich Digitalisierung zu entwickeln. Teilnahmegebühr: Für die Teilnahme an der Fortbildung wird ein Teilnehmendenbeitrag von 65 € (bzw. 45 € nach Absprache) erhoben. Darin sind Vollverpflegung und Übernachtung enthalten. Bildungsurlaub Die Teilnahme an der Fortbildung kann als Bildungsurlaub nach dem Weiterbildungsgesetz beim Arbeitgeber beantragt werden.

Informationen zum Haus
Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein liegt im Nordosten Berlins rund 35 km von der Stadtmitte entfernt an der B 158 am Rande des Landschaftsschutzgebietes „Gamengrund“. Informationen zur Anreise hier. Unterbringung: Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern. – Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 10 € pro Nacht – bitte vorab anmelden.

Kontakt und Anmeldung
Online Anmeldung
oder
direkt bei Frank Hofmann Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein
Tel: 033398-899916 Mail: f.hofmann@kurt-loewenstein.de

Gefördert wird die Veranstaltung von der Bundezentrale für politische Bildung (bpb) und durch den Kinder- und Jugendplan des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Projekts Modelle der politischen Jugendbildung im AdB. Beteiligte Einrichtungen: wannseeFORUM, Aktuelles Forum NRW, Jugendbildungsstätte Hütten, ABC Hüll, basa e.V.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.