Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse vom Gymnasium Ulricianum sowie aus dem 11. Jahrgang der Integrierten Gesamtschule Aurich-West und der Berufsbildenden Schulen (BBS 1) erhielten am 02. und 03. Mai im Europahaus Aurich spannende Einblicke in verschiedene Themen rund um die EU und Europa:

Unter dem Motto „Wer wird Europameister?“ veranstaltete die Bildungsstätte in Kooperation mit dem Verein Bürger Europas e.V. an diesen beiden Tagen ein spannendes und informatives Europa-Wissensquiz. Nach der Begrüßung und Einführung durch die Jugendbildungsreferentin des Europahauses, Edda Smidt, führte Peter Croonenbroek von den Bürgern Europas e.V. die Gruppen durch das Ratespiel. Doch zunächst wählten die Jugendlichen der jeweiligen Schulen selbst aus acht verschiedenen Themenfeldern ihre drei Favoriten aus. Danach hatten sie die Möglichkeit, hierzu ihr persönliches Europawissen zu testen.

Es wurde allerdings nicht nur um die Wette gerätselt, denn beide Referent*innen boten auch spannende Hintergrundinformationen. So kamen auch die verschiedenen europabezogenen Bildungs- und Begegnungsangebote der Heimvolkshochschule nicht zu kurz. Vorgestellt wurden beispielsweise die Möglichkeiten für Jugendliche einen Freiwilligendienst im Europahaus zu absolvieren – ob im Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder beim Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ).

Junge Menschen aus dem In- und Ausland lernen in der Bildungsstätte also nicht nur in diversen Seminaren mit- und voneinander, sondern sie können hier interkulturelle Verständigung auch direkt vor Ort erleben. So wird Europa zu einer gemeinsamen positiven Erfahrung, die junge Menschen weit über aktuelle Krisendiskussionen hinaus in ihre weitere Zukunft begleitet.

Verlierer*innen gab es an diesen beiden Tagen nicht wirklich, denn wenngleich auch nicht jede/r einen der zahlreichen Preise davontragen konnte, waren am Ende doch alle Wissens(zu)gewinner*innen.

Gefördert wurde die Veranstaltung durch das Auswärtige Amt und den Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.