Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Digitale Bildungsarbeit

10 Sep 2018|9:00 - 11 Sep 2018|17:00

95% Prozent aller Jugendlichen besitzen ein Smartphone. Es ist für sie eine der wichtigsten Freizeitaktivitäten. Smarte Geräte und digitale Dienste sind ein Teil ihrer Lebenswelt. WhatsApp und Snapchat sind wichtige Orte der Kommunikation. Das Internet bietet zahllose Möglichkeiten des Austauschs, des Neu-Entdeckens und des Lernens. Bildungsarbeit kann an diese Potentiale anknüpfen, junge Menschen in ihren digitalen Suchbewegungen unterstützen und sich selbst neu erfinden.

Als Referent*innen, Moderator*innen und Seminarleitungen stehen wir einem undurchschaubaren Dschungel an technischen Möglichkeiten und Herausforderungen gegenüber. Bildungspraxis, die sich an der Lebenswelt junger Leute orientiert, möchte digitale Lebenswelten verstehen. Es gibt zahllose Apps, Tools, Geräte, die neue Partizipations- und Artikulationsmöglichkeiten bieten, deren sinnvolle Nutzung aber nicht immer so leicht ist. Dazu kommen noch Themen wie Hate Speech online, Datenschutz und Geldfragen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden wir in zentrale Themen von Digitalisierung und ihre gesellschaftlichen Herausforderungen einführen. Wir werden einen Überblick geben, wie Jugendliche digitale Dienste nutzen und welche Bedeutung das für die Bildungspraxis hat. Neben der Vorstellung von Tools für die technikgestützte Moderation werden wir Methoden vorstellen, um mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets und Laptops) in den Bildungsarbeitsalltag zu integrieren. Selbstverständlich werden wir ebenso diskutieren, welche Rolle Medienprodukte und Medienproduktorientierung in der Bildungsarbeit spielen können.

Die Veranstaltung richtet sich an Multiplikator*innen der schulischen wie außerschulischen (politischen) Bildungspraxis. Erfahrungen im (privaten) Umgang mit Smartphone und Laptop werden vorausgesetzt. Erfahrungen im Einsatz digitaler Tools im Bildungskontext sind nicht nötig.

Programm

Montag Einführung in die Digitalisierte Gesellschaft
Trends und Entwicklungen, Nutzungsverhalten junger Leute, gesellschaftliche Spannungsfelder, Reflektion des eigenen Nutzungsverhalten
Technologiegestützte Moderation in der Bildungspraxis
Vorstellung von Tools und Apps – und wie man sie konkret einsetzen kann. Es wird Möglichkeiten des Ausprobierens und Erprobens geben
Dienstag Selbstbestimmtes (Gruppen-)Arbeiten mit digitalen Tools
Vorstellung von technologiegestützter, dezentraler (Klein-)Gruppenarbeit
Bildungsarbeit digital organisieren
Tools und Ideen für die eigene Arbeitsorganisation, Teamarbeit und Veranstaltungsbewerbung Datenschutz in der Bildungsarbeit

Vollständige Ausschreibung: https://basa.de/images/com_eventbooking/digitalebildung_basa.pdf

Die Veranstaltung im Überblick

Veranstaltungsbeginn 10.09.2018 09:00
Veranstaltungsende 11.09.2018 17:00
Teilnahmebeitrag ab 60,00 €
Zielgruppe Multiplikator*innen der schulischen wie außerschulischen (politischen) Bildungspraxis
Seminarleitung Christian Kirschner
Referent*innen Anna Krämer & Christian Kirschner (Referent*innen für politische Bildung, basa e.V.)
Verpflegung Vollverpflegung ist im Preis mit inbegriffen.
Wichtige Hinweise Wir verfügen zwar über einen großen Medienpool. Leider können wir aber nicht für alle Teilnehmer*innen Geräte stellen. Bitte bringen Sie deshalb Smartphone oder Tablet und einen Laptop mit.

Veranstaltungsort

Bildungsstätte Alte Schule Anspach basa e.V.
Schulstraße 3
Neu-Anspach, 61267
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Bildungsstätte Alte Schule Ansprach – basa e.V.
Veranstalter-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anstehende Veranstaltungen