Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

TRANSMED: Deutsch-französisch-marokkanisch-algerische Grundausbildung zur Leitung interkultureller Jugendbegegnungen -Teil I

8 Dez - 15 Dez

Das Ziel dieser Weiterbildung ist die Vermittlung von Grundkenntnissen in der pädagogischen und diversitätssensiblen Arbeit mit Jugendlichen, sowie die Vermittlung von Methoden und Werkzeugen zur Durchführung einer (internationalen) Jugendbegegnung. Es kann das „Zertifikat des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) für Jugendleiter*innen in interkulturellen Jugendbegegnungen“ erworben werden.

In diesem dreiteiligen Ausbildungszyklus steht das Erlernen und Ausprobieren von Methoden und Werkzeugen zur Durchführung einer (internationalen) Jugendbegegnung im Mittelpunkt:
• Basismethoden und – übungen der diversitätssensiblen Jugendarbeit und die jeweiligen Anwendungen mit konkreten Zielgruppen
• Konzepterstellung, Programmplanung und Durchführung einer interkulturellen Begegnung
• Finanzierungsmöglichkeiten von internationalen Begegnungen
• Die Rolle und Aufgaben der Teamer*in und die Arbeit im Team
• Auswertungsmethoden, Sprachanimation, Kommunikationsübungen und deren gezielter Einsatz in Begegnungen
• Umgang mit Gruppenphänomenen und mit Konflikten
• Rolle und Bedeutung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) als Förderer internationaler Jugendarbeit.

Die Teilnehmer*innen befinden sich in einer realen Austauschsituation und können das Erlernte direkt umsetzen, sich selbst in einer mehrsprachigen Situation erleben. Sie reflektieren ihre eigenen Handlungsweisen in interkulturellen Situationen und setzen sich kritisch mit den Methoden auf ihre Anwendbarkeit in verschiedenen Gruppen auseinander.
Diese Grundausbildung soll die Teilnehmenden befähigen und ermuntern, in Zukunft selbst bi-, tri oder multilaterale Jugendbegegnungen durchzuführen.
Da die Seminarteile aufeinander aufbauen, ist die Teilnahme an allen drei Phasen gewünscht. Ein Quereinstieg ist nach Absprache möglich.

Zielgruppe:
Ehren- und hauptamtlich Engagierte aus Jugendverbänden, pädagogische Auszubildende, Studierende und Fachkräfte, alle Interessierten, die in Zukunft interkulturelle Begegnungen organisieren und leiten wollen. Mindestalter: 18 Jahre. Während der Seminarzeit sind Sprachmittler*innen anwesend.

Der nächste dreiteilige Ausbildungszyklus startet in Hamburg vom 08.-15.12.2019.Teil II in Oran und Teil III in Lille finden 2020 statt.

INFO pdf

ANMELDUNG pdf

Veranstalter

dock europe e.V.
Website:
http://www.dock-europe.net/

Veranstaltungsort

dock europe e.V. Internationales Bildungszentrum
Bodenstedtstr. 16
Hamburg, Hamburg 22765
+ Google Karte
Website:
http://www.dock-europe.net/