Digitale Bildungsarbeit

Digitale Bildungsarbeit
95% Prozent aller Jugendlichen besitzen ein Smartphone. Es ist für sie eine der wichtigsten Freizeitaktivitäten. Smarte Geräte und digitale Dienste sind ein Teil ihrer Lebenswelt. WhatsApp und Snapchat sind wichtige Orte der Kommunikation. Das Internet bietet zahllose Möglichkeiten des Austauschs, des Neu-Entdeckens und des Lernens. Bildungsarbeit kann an diese Potentiale anknüpfen, junge Menschen in ihren digitalen Suchbewegungen unterstützen und sich sel...

Unser digitales Leben

Unser digitales Leben
Diese Smart City ist bunt. Das Internet of things, das sie mit Leben füllt, bietet ihren Bewohner*innen viele Annehmlichkeiten. Was aber passiert, wenn alle Entscheidungen in der digitalen Stadt von Maschinen getroffen werden? Welche Vor- und Nachteile bietet der Einsatz von künstlicher Intelligenz und wer übernimmt für was Verantwortung in der smart gesteuerten Stadt? In den Life-Comics „Smarttown“ und „James 004“ haben Teilnehmende des Seminars „If then ...

Stolpersteine: Jeder Mensch hat einen Namen – Erinnerungskultur im öffentlichen Raum

Stolpersteine: Jeder Mensch hat einen Namen – Erinnerungskultur im öffentlichen Raum
In Essen wurden ca. 300 Stolpersteine von Initiativen, Schulen oder engagierten Stadtteilgruppen für Opfer des Nationalsozialismus vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort verlegt. Sie tragen den Namen, das Geburtsdatum sowie Zeitpunkt und Zielort der Deportation, sofern bekannt auch das Todesdatum. Den Aspekt, dass die Stolpersteine sich ausschließlich auf den Tod der Menschen, an die sie erinnern, konzentrieren, wollen wir zum Anlass nehmen, das Leben d...

Algorithmus? Nachdenken über die „programmierten Gesellschaft“

Algorithmus? Nachdenken über die „programmierten Gesellschaft“
Facebook ist aktuell insbesondere durch den Cambridge-Analytica -Skandal in aller Munde. Bei diesem oder anderen Social Media Anbietern geht es einerseits um den kritischen Blick auf den Umgang mit persönlichen Daten. Andererseits stehen personifizierte Anzeigefilter zur Diskussion, die „Filterbubbles“ erzeugen. Im Hintergrund spielen dabei Algorithmen eine Hauptrolle. Was „Filterbubbles“ sind hat sich im Seminar „If then else, Wenn dann sonst – neue E...

If then else/Wenn dann sonst? Seminar zu Digitalisierung und Gesellschaft

If then else/Wenn dann sonst? Seminar zu Digitalisierung und Gesellschaft
 „Wir als Gesellschaft müssen darüber debattieren, was wir von diesen Algorithmen eigentlich erwarten“, so Sascha Lobo, Bloger und Autor,* (Foto: Andi Weiland): Zum Jahresende wird die Anzahl smarter Geschenke auch in diesem Jahr wieder steigen. Ob Trackingarmband oder interaktiver Lautsprecher – Alltag und Gesellschaft sind immer vernetzter. Algorithmen spielen in allen Lebensbereichen eine zunehmende Rolle. Was bedeutet das für unser Handeln in einer Wel

„Let’s play germany“: Jugendliche Multiplikator*innen mit Migrationshinter-grund drehten Kurzfilme zu gesellschaftspolitischen Themen im Europahaus

„Let’s play germany“: Jugendliche Multiplikator*innen mit Migrationshinter-grund drehten Kurzfilme zu gesellschaftspolitischen Themen im Europahaus
Bei einem Workshop im Rahmen des niedersachsenweiten Projektes "Let's play germany", organisiert von unserer Jugendbildungsreferentin Edda Smidt, hat das Europahaus zum zweiten Mal in diesem Jahr die Mechanismen und medialen Gestaltungsmöglichkeiten von digitalen Games genutzt, um politische Bildung zu vermitteln und gesellschaftliche Themen erlebbar zu machen. Konkretes Ziel an diesem Tag war die Entwicklung von Machinima-Kurzfilmen oder selbst gestal...

#bbb17: „‚Einblicke in „#aFakeWorld“

#bbb17: „‚Einblicke in „#aFakeWorld“
Welche aktuelle Schlagzeile zu Fluggesellschaften wird hier durch inszenierte Fotogafie nachgestellt? Inszenierung? Manipulation? Authentizität? Medienmacher*innen zwischen 17 und 25 Jahren aus ganz Deutschland erkundeten bei der BilderBewegungBerlin 2017 vom 26.8. bis 2.9.17 „#aFakeWorld“. In dem Kooperationsseminar mit dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) erschufen sie in den Workshops Experimenteller Kurzfilm, Digitalfotografie und Schwarzw...

Medien machen in Berlin

Medien machen in Berlin
Wie wird man Journalist*in? Wie kann man seine Wahrnehmung von Welt, Sichtweisen und Meinungen ausdrücken und für andere hörbar machen? Im Seminar „Move it, say it, listen: Medienstadt Berlin“ erkundeten und erprobten Jugendliche und junge Erwachsene mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Hintergründen Medienproduktion und -veröffentlichung  als wichtige Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe. Die gemeinsame Exkursion in der „Mediensta...

Cyberlove? – und andere digitale Zukunftsfragen

Cyberlove? – und andere digitale Zukunftsfragen
Leben mit Cyberlove und Virtual-Reality, Arbeit 4.0, Sehen und Gesehenwerden durch Maschinen – das waren die Schwerpunktthemen, mit denen sich vom 19. bis 24.Juni 2017 Auszubildende zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste der Louise-Schroeder-Schule im wannseeFORUM auseinandersetzten. Im Seminar „Mensch, Maschine, Möglichkeiten – Leben und Arbeiten in einer smarten Welt“ recherchierten und diskutierten sie zur Zukunft des sich durch Digital

Der Vielfalt in Aurich auf der Spur!

Der Vielfalt in Aurich auf der Spur!
Aktuelles Medien-Projekt im Europahaus (ES) Im Europahaus Aurich entwickeln junge Menschen aus der peergroup8 (eine LGBT* Jugendgruppe aus dem Auricher Familienzentrum) eine spielerisch-informative und GPS-gestützte Stadtführung entlang von ausgewählten Orten der Diskriminierung oder Vielfalt. Angeleitet von der Jugendbildungsreferentin der Bildungsstätte sowie zwei Teamer*innen des niedersachsenweiten Projektes „Map the gap“ recherchierten sie nach...